FAQ

Ab wann sollte man die Umzugskartons packen?

 

Ein Umzug bedingt eine gute Organisation, damit das Vorhaben in eine neue Wohnung oder Haus zu ziehen nicht ein völliges Chaos ausartet. Daher empfiehlt es sich bereits wenige Wochen vor dem Stichtag mit dem packen der Umzugskartons zu beginnen. Jedoch sollte man auch nicht zu früh damit anfangen, da möglicherweise einige Gegenstände noch im bisherigen Haushalt benötigt werden könnten. Idealerweise können Dinge wie Dekorationsartikel, Spielzeuge der Kinder (die schon nicht mehr spannend für die Kleinen erscheinen) oder manche saisonale Kleidungsstücke als erstes in die Kartons verschwinden.

 

Wie ist ein Umzugskarton zu falten?

 

Den Umzugskarton erhält man ganz flach zusammengelegt, so dass er optimal in beinahe jeden Kofferraum passt. Doch wie bekommt man dieses flache Gut nun zu einem vollwertigen Umzugskarton gefaltet? Im Folgenden in kleinen Schritten kurz erklärt:

  1. Zunächst sollte der Karton auf den Kopf gestellt werden und auseinander klappen. Wo bei dem flachliegen Umzugskarton oben und unten ist, lässt sich an den (meistens) aufgebrachten Werbeschriften sehr gut erkennen.

 

  1. Die längeren Seitenteile nun vom restlichen Karton an den vorperforierten Stellen trennen und den vorderen Part vom Boden in den Karton hinein falten.

 

  1. Im Anschluss die andere Seite des Bodens – an dem links und rechts Laschen befestigt sind mit Tragegriffen – in den Umzugskarton hineinklappen.

 

  1. Nun kann der Karton umgedreht werden, damit er mit der offenen Seite nach oben zeigt.

 

  1. Als nächstes sollten die Seitenteile des Bodens (mit den Aussparungen der Griffe) nach oben klappen und den anderen länglichen Teil hinunter auf den Boden legen, über den untersten Part – dadurch gewinnt der Umzugskarton seine Tragkraft.

 

  1. Damit die Tragegriffe optimal und schonend für die eigenen Hände verwendet werden können, werden im nächsten Schritt die oberen Seitenteile links und rechts jeweils nach innen geklappt und die Laschen der Handgriffe an beiden Seiten durchgedrückt.

 

  1. Schlussendlich braucht lediglich noch der Deckel nach unten geklappt und ineinander gesteckt werden – somit ist der Umzugskarton fertig gefaltet.

 

 

Wie sollte man Umzugskartons am besten packen?

 

Beim Umzug wird allerlei „Kram“ wieder entdeckt, der möglicherweise im neuen Zuhause ausgedient hat. Mit diesem Hintergrund macht ein klares Aussortieren vor dem Kisten packen durchaus Sinn. Die guten „alten Stücke“ können auf Kleinanzeigen-Börsen verschenkt werden oder auch verkauft. Möglicherweise lohnt auch ein Stand auf dem Flohmarkt. Für die Dinge, die mit in das neue Heim kommen sollen, heißt es, nach Wichtigkeit und Größe trennen beziehungsweise ordnen. Für die Sachen, die umgehend oder ständig in der neuen Wohnung gebraucht werden, sollte ein spezieller Karton erhalten. Diesen sollte man mit „Wichtig“ oder „Notfallkarton“ betiteln“, um diesen unter allen Karton schnell zu identifizieren – grundsätzlich ist eine Beschriftung aller Umzugskartons an der Seitenwand äußerst sinnvoll. Insbesondere sollten Kartons mit zerbrechlichen Gegenständen gesondert und auffällig gekennzeichnet werden. Diese Maßnahmen erleichtern das Auspacken am neuen Wohnort ungemein und helfen beim Stapeln im Transporter.

Kleine Gegenstände oder auch Wertegegenstände wie Schmuck, die in einem großen Umzugskarton unter Umständen verschwinden können, sollte man vorher extra in einen Schuhkarten oder kleinere Blechkisten packen und dann erst in den Umzugskarton hineinlegen. Bettwäsche, Handtücher, Geschirr und Besteck, sowie private Unterlagen sollten jeweils extra in einen Umzugskarton wandern.

 

Wie schwer sollte ein Umzugskarton idealerweise sein?

 

Beim Einpacken der Umzugskartons sollte stets darauf geachtet werden, dass die Kisten am Ende nicht zu schwer werden. Schließlich müssen die Umzugskartons noch getragen werden können. Von daher sollte ein Umzugskarton maximal 20 kg wiegen. Auf Grund dessen ist es bei besonders schweren Utensilien, wie z.B. Büchern, durchaus ratsam, die Umzugskartons lediglich bis zur Hälfte voll zu packen.

 

Was kosten Umzugskartons?

 

Die Preise der Umzugskartons können sehr stark variieren. Neue Kartons aus dem Baumarkt beispielsweise kosten je nach Größe von 1,49 Euro bis 3,99 Euro. Der Preis hängt hierbei von Größe/Literangabe ab und von der maximalen Traglast in Kilogramm. Gerne machen wir Ihnen hierfür ein individuelles Angebot

 

Wie viele Umzugskartons braucht man in der Regel für einen Umzug?

 

Die Menge der benötigten Kartons kann so individuell sein, wie das Leben selbst. Eine pauschal richtige Antwort ist an dieser Stelle nicht möglich. Eine althergebrachte Faustformel besagt einen Umzugskarton je Quadratmeter. Allerdings weicht die Realität hiervon häufiger stark ab. Aus diesem Grund hat das große Immobilienportal „Immobilienscout“ Hilfebedürftigen einen Umzugskartonrechner zur Seite gestellt. Hier ist es jedem möglich einen ungefähren Wert zu ermitteln. Zum Beispiel benötigt ein Zwei-Personen-Haushalt mit einer 2-Raum-Wohnung, in der sie fünf Jahre gelebt haben – laut dem Rechner – 43 Umzugskartons. Wie genau dieser Kartonrechner im Einzelfall zutrifft, sollte jeder selbst entscheiden. Grundregel beim Umzugskartonkauf sollte jedoch sein: Lieber zwei oder drei Kartons mehr – falls doch einmal ein Karton zu schwer gepackt worden ist, kann einfach aufgeteilt werden.

 

Wie sollte man Umzugskartons in einem Transporter am besten stapeln?

 

Damit alle Gegenstände am Zielort heil ankommen, empfiehlt es sich die schwersten Umzugskartons stets zuerst einzuladen in den Transporter. Beim Beladen zeigt sich die Methode äußerst effektiv, da somit unschöne Druckschäden oder sogar Beschädigungen der eingepackten Sachen vermieden werden können. Optimale Vorbereitung für alle helfenden Hände beim Umzug: Die schweren Umzugskartons bereits in die Nähe der Tür stellen, damit diese als erstes mitgenommen und verstaut werden – so bleiben auch Überraschungen aus, dass doch leichtere Kartons fälschlich zuerst gegriffen worden sind beim Einräumen in den Transporter.

 

Ist die Verwendung von Umzugskartons umweltfreundlich?

 

Die Umweltfreundlichkeit ergibt sich allein bereits aus dem Material: Es ist zu 100% aus recyceltem Altpapier gefertigt. Dementsprechend sind unsere Kartons ebenfalls zu 100 % recyclingfähig. Somit ergibt sich ein äußerst umweltfreundlicher Kreislauf. Des Weiteren beziehen werden all unsere Umzugskartons in der Region angefertigt – ein langer Transportweg mittels Lkw entfällt auf diese Weise und schon zugleich die Umwelt. Darüber hinaus sind unsere Umzugskartons für eine Mehrfachverwendung ausgelegt. Ganz gleich, ob im Freundes- und Bekanntenkreis oder als Spende. Im Falle der eigenen Aufbewahrung sind die Umzugskartons zudem einfach wieder zusammengefaltet und können äußerst platzsparend eingelagert werden. Alternativ sind unsere Umzugskartons auch ideale Aufbewahrungskisten mit langer Haltbarkeit.

 

Wie entsorge ich einen Umzugskarton?

 

Ist eine erneute Verwendung bei manchen Umzugskartons nicht mehr möglich, können Umzugskartons problemlos als Altpapier von uns zurückgenommen werden. Wir führen gerne anschließend Ihre ausgedienten Umzugskartons der Verwertung zu. Kleiner Tipp im Umzugsstress: Richten Sie bereits beim Auspacken Ihrer Umzugskartons eine Ecke als Sammelstelle der Altkartons, die zukünftig nicht mehr verwendet werden können, ein – so bleibt auch das Chaos am Ende aus.

 

Wie viele Umzugskartons kann man übereinander stapeln?

 

Das platzsparende Übereinanderstapeln der Kartons ist für den Umzug und somit für den Transport vom alten Zuhause ins neue unabdingbar. Wie viele hierbei übereinander zu stapeln möglich sind, hängt zum einen von der Beladung der einzelnen Umzugskartons ab, allerdings auch von der Qualität der Kartons. Oftmals sind allzu günstige Karton auch dünner an den Außenwänden. Bei solchen Kartons sollte man nicht mehr wie zwei bis drei übereinander stapeln. Hingegen bei Umzugskartons mit stabileren Kartonwänden, die beispielsweise mehrere Schichten aufweisen, können bedenkenlos sechs bis sieben übereinander gestapelt werden.

 

Gibt es Umzugskartons ohne Werbung?

 

Die Werbeaufdrucke auf den Kartons sind oftmals eher lästig, als interessant. Auf Grund dessen vertreiben wir ausschließlich werbefreie Umzugskartons. Auf diese Weise bleibt beim ordentlichen Einpacken aller Gegenstände noch genügend Platz zum übersichtlichen Beschriften der Habseligkeiten.

 

Worauf sollte man beim Kauf eines Umzugskartons achten?

 

Umzugskarton ist nicht gleich Umzugskarton – Qualität zahlt sich beim Umzug vermehrt aus. Für den optimalen Transport der liebgewonnenen Gegenstände empfiehlt es sich, auf die Stabilität der Umzugskartons acht zu geben. Sollte der Boden reißen, da hierbei vorrangig auf den Preis geachtet wurde, könnte der Umzug am Ende deutlich mehr Kopfschmerzen bereiten, als notwendig wäre. Um den Transport ideal durchführen zu können, ist die Anschaffung von Umzugskartons in einer einheitlichen Größe ratsam. Die Ausnahme können kleinere Bücherkartons bilden, da eine Vollbeladung eines großen Umzugskartons mit Büchern über die empfehlenswerte Traglast des Kartons hinausgehen kann – und Tragkraft der Helfer möglicherweise zugleich.

 

Wie viele Umzugskartons passen in einen Mercedes-Benz Sprinter oder Vito hinein?

 

Die richtige Wahl des Transporters beim Umzug fällt oftmals nicht leicht. In den häufigsten Fällen besteht ein Umzug mehr als nur aus reinem Transport von Umzugskartons. Um allerdings ein Gefühl für die maximale Größe der am häufigsten gewählten Transporter zu erlangen, ist im Folgenden eine Übersicht des Maximalvolumens vom Vito und Sprinter dargestellt:

Als Grundlage der angegebenen Berechnung dienen Standard-Umzugskartons mit einem Fassungsvermögen von in etwa 50 bis 70 Litern. Wobei zehn Umzugskartons ein Volumen von einem Kubikmeter ergeben.

  • Vito Lang-Version: 6 m³ max. Volumen, entspricht 60 Umzugskartons
  • Sprinter Lang-Version: 14 m³ max. Volumen, entspricht 140 Umzugskartons.

 

Hier finden Sie uns

F.W.BORCHARDT Universal- Verpackungsmittelwerke GmbH

Herzbergstr. 22-24

10365 Berlin 

Hotline

Rufen Sie einfach an unter

+49 30 6165 160 13

(Montag -Freitag 08.00-15.00 Uhr)

 

oder schreiben Sie uns eine e-Mail:

shop@f-w-borchardt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© F.W.BORCHARDT Universal- Verpackungsmittelwerke GmbH ◆◆ Herzbergstr. 22-24 ◆◆ 10365 Berlin